Kostbarkeiten sicher verschicken

Für den Versand von Kunstwerken empfiehlt europacco.com die Nutzung von eigens dafür spezialisierten Kurieren. Diese werden Ihre Sendung mit der größtmöglichen Sorgfalt und Achtung behandeln. Nichts desto trotz weisen wir darauf hin, dass europacco.com für eventuelle Schäden an Ihrem Kunstwerk nicht zur Haftung gezogen werden kann. Für einen sicheren Versand stellen wir Ihnen nachstehend passende Verpackungstipps zur Verfügung, sodass Ihr Transport unter best-möglichen Bedingungen von statten geht.

 

Wer meint, dass Kunstwerke nicht mit einem Kurier verschickt können, der irrt. Die Kunstwelt würde ohne Unterstützung aus dem Transportwesen nicht so funktionieren, wie sie es heute tut; große Ausstellungen und durch unterschiedliche Museen wandernde Schauen würden niemals zustande kommen, wenn man Kunstwerke nicht auch mit Transportunternehmen versenden könnte. Auch wenn die wertvollen Gemälde der Museen in Filmen höchstens mit weißen Handschuhen berührt werden – die Kunstwerke, die täglich in Galerien und auf Auktionen verkauft werden, müssen irgendwie zu ihren neuen Eigentümern gelangen – zumeist eben über Kuriere. Auch bei einem wertvollen Transport gilt: das A und O ist die richtige Verpackung. Es gibt gerade für empfindliche Ware Gemälde, Papierarbeiten und Skulpturen spezielles Versandmaterial und ebenso Tricks, wie auch Ihre Kunstwerke einen Transport sicher überstehen und in einem neuen Zuhause den neuen Besitzern Freude bereiten können. Was Sie zum Verpacken von Kunstwerken brauchen, bekommen Sie in jedem Heimwerkermarkt oder haben Sie vielleicht sogar schon zuhause: Luftpolsterfolie, Paketband, Kartonagen, eventuell stabile Zeichnungsmappen. Kunstwerk ist nicht gleich Kunstwerk, je nach dem, ob es sich um ein Gemälde, eine Zeichnung oder eine Skulptur handelt, ist das Werk anders zu verpacken. Wir haben die einzelnen Fälle für Sie aufgelistet:

1. Gemälde

Im Fall von Bilder gilt es beim Versand besonders auf die Beschaffenheit des Bildes zu achten. Ein Bild, zumeist Ölgemälde, sind auf einer Leinwand gemalt und auf einen Keilrahmen aufgezogen. Durch den Rahmen wird die Leinwand zu einem gewissen Maß gespannt, das Bild bildet eine plane Fläche. Obwohl das Bild von außen durch den Rahmen geschützt ist, ist die Fläche potenziell gefährdet, da die Fläche durch Druck beschädigt werden und sogar reißen kann. Deshalb ist es beim Versand wichtig, dass gerade dieser Bereich gut gesichert wird.

2. Papierarbeiten im Wechselrahmen

Während Ölgemälde zumeist auf Leinwand aufgezogen werden, sind Papierarbeiten wie Aquarelle oftmals mittels Wechselrahmen gerahmt. Diese vorgefertigten Rahmen sind mit flexiblen Verschlüssen an der Grundlage, meist einer dünnen Sperrholzplatte, und einer gläsernen Frontscheibe ausgestattet, in denen Arbeiten auf Papier immer wieder ausgetauscht werden können. Wenn Sie so ein Werk versenden möchten, müssen sie aufgrund der Glasscheibe besonders vorsichtig sein. Die Luftpolsterfolie muss besonders gut angebracht werden, damit die Frontscheibe nicht bricht oder splittert. Sie könnten für zusätzliche Stabilität einen Karton vor dem Glas anbringen, der Stöße von außen zusätzlich abfedert. Auch bei einem solchen Wechselrahmen sind die Ecken besonders zu schützen, um ein Aufkanten zu verhindern, welches die Glasscheibe ebenfalls zu Bruch bringen kann. Aus diesem Grund und auch damit die metallenen Rahmen nicht zerkratzen, werden im Kunstbereich oftmals zusätzliche Schutzelemente aus Karton an den Ecken der Wechselrahmen angebracht.

3. Zeichnungen, Fotografien

Neben Bildern, die durch ihren Rahmen erheblich geschützt werden, finden sich zuhause immer wieder feine Papierarbeiten, Aquarelle oder auch Zeichnungen, die vielleicht gar nicht aufgehängt werden und sich nicht in einem schützenden Rahmen befinden. Auch die Fotografie kennt wertvolle Abzüge, die oftmals lediglich in lichtgeschützten Mappen aufbewahrt werden. Sollten Sie mehrere solcher Arbeiten, Zeichnungen oder Ähnliches haben, bietet sich eine Aufbewahrung in eigens dafür entworfenen Zeichnungsmappen an, die im gut sortierten Papierfachhandel oder online gekauft werden können. Auch für den Versand von Kunstwerken tun solche Mappen einen guten Dienst, da die Kartonelemente der Mappe die feinen Papierarbeiten vor äußerem Einfluss schützen. In einem solchen Fall legen Sie Ihre Arbeiten vor dem Versenden sorgfältig in der Mappe ab und verpacken Sie diese, wie oben beschrieben, in mehrere Lagen Luftpolsterfolie. Die sehr leichte Mappe kann abschließend vielleicht noch in eine dünne Kartonage eingefügt werden, damit kein direkter Druck auf der Mappe lastet.

4. Skulpturen

Nicht nur Bilder werden versandt, sondern auch Skulpturen können getrost mit einem Kurier verschickt werden. Natürlich ist auch in diesem Fall auf die Beschaffenheit des Kunstwerks zu achten: Am besten Sie überprüfen vor dem Versand aus welchem Material die Skulptur besteht, um dann mit Ihrem Verpackungsmaterial optimal zu reagieren. Ein beliebtes Material ist Holz, bei dem es vor allem darum geht, dass einzelne Teile nicht absplittern und die Figur von äußeren Einflüssen geschützt wird. Handelt es sich bei Ihrer Skulptur um einen Guss aus Bronze oder einem anderen Metall – erkennen können Sie dies, da der Guss aufgrund des Produktionsverfahrens generell innen hohl ist – ist auf das Gewicht der Sendung zu achten. Metall aber auch Stein weisen ab einer gewissen Größe natürlich auch ein dementsprechendes Gewicht auf, auf das Sie beim Versenden achten sollten. Wiegen Sie das verpackte Paket in jedem Fall vor dem Versand ab, um sicherzugehen, dass es nicht zu schwer für den Paketversand ist (Versand ab Italien: max. 50 Kilogramm, Versand ab Deutschland: max. 40 Kilogramm). Der Vorteil bei einem Kunstwerk aus Metall oder Stein: Das Material ist nicht so empfindlich. Dennoch sollte eine plastische Arbeit generell immer gut Luftpolsterfolie verpackt werden und zusätzlich am besten in einen rechteckigen Karton verschlossen werden, auf dem die Versandunterlagen dann auch aufgebracht werden können. Packen Sie zusätzlich zur Skulptur auch Füllmaterial in den Karton, damit die Arbeit im Karton nicht herumrutscht. Verwenden können Sie dafür zerknülltes Papier, Schaumstoff oder beim Verpacken übriggebliebene Fetzen der Noppenfolie. Achtung: Besteht Ihre Skulptur aus einem besonders empfindlichen Material wie Ton, Gips oder ähnliches, sollten Sie weitere Vorkehrungsmaßnahmen (mehr Luftpolsterfolie, stärkere Kartonagen oder eventuell kleine Holzkisten) treffen.

Von Zuhause in die ganze Welt.

kg

Das sagen unsere Kunden

europacco.com ist ein Onlineportal aus Bozen, das Paketabholungen sowohl bei Ihnen zu Hause als auch bei einer Firma, und Zustellungen auf der ganzen Welt anbietet. Durch die Zusammenarbeit mit den besten Kurier- und Transportunternehmen.