Postleitzahlen Bangladesch

Es wurden keine Ergebnisse gefunden.
PLZ Region Stadt/Dorf
  • 1. Daten eingeben und bestätigen
  • 3. Abholung erfolgt durch den Kurier!
Jetzt versenden

Bangladesch, am Indischen Ozean gelegen, ist mit etwa 160 Millionen Einwohnern auf einer relativ geringen Fläche von circa 150.000 Quadratkilometern unter den bevölkerungsreichsten Staaten der Welt gelistet. Ab 1947 auch unter dem Namen „Ostpakistan“ geführt, wurde Bangladesch 1971 endgültig unabhängig und erhielt seinen heutigen Namen. Etwa 98 Prozent der Bengalen sprechen die Amtssprache Bengali, der größte Teil der Bevölkerung ist muslimisch. Geschrieben wird in Bangladesch übrigens in bengalischer Schrift, einer Zwischenform aus Alphabet und Silbenschrift, die auch in Teilen Indiens verwendet wird.

Wichtiger Service

Das „Bangladesh Post Office“ hat seinen Hauptsitz in der Hauptstadt Dhaka und ist dem Ministerium für Post, Telekommunikation und Informationstechnologie unterstellt. Dieses wurde 2014 nach den Parlamentswahlen 2012 installiert und setzt alle Richtlinien des Sektors innerhalb der beiden darin enthaltenen Departements fest. Neben klassischen Postdienstleistungen bietet das „Bangladesh Post Office“ seit 2010 auch den „Electronic Money Transfer Service“ (kurz EMTS), ein elektronisches Überweisungssystem, das nach gestiegenem Bedarf inzwischen in zahlreichen Postämter angeboten wird, auch in ländlichen Gebieten.

Postleitzahlen in Bangladesch

Verwaltungstechnisch ist Bangladesch in acht Verwaltungseinheiten (Divisions) unterteilt, die wiederrum in 64 Bezirke (Districts) unterteilt sind: Die Divisions von Bangladeschs sind folgende: Barishal, Chittagong, Dhaka, Khulna, Maimansingh, Rajshahi, Rangpur und Sylhet. Die Postleitzahlen sind vierstellig und den jeweiligen Bezirken beziehungsweise Verwaltungseinheiten zugewiesen.

Ganz nebenbei: Mit „Thana“ wird im südasiatischen Raum eine Polizeistationen bezeichnet, der Begriff kann aber auch bestimmte Gebiete meinen, die von einer Polizeistation kontrolliert werden. „Thana“ meint also eine Unterkategorie der Bezirke, eine Verwaltungseinheit. Die 64 Bezirke Bangladeschs sind also nochmals in 490 Verwaltungseinheiten (oft auch „Upazilas“ genannt) unterteilt. Eine vergleichbare Verwaltungsebene wäre etwa der „Landkreis“ in Deutschland.